Spenden zur Einschulung indischer Mädchen •

Hallo und herzlich willkommen!

Schön, dass Sie auf unserer Seite gelandet sind.

Unsere Aktivitäten für diese indischen Kinder begannen 2008, nachdem ich dort zwei Familien näher kennengelernt hatte. Ich war das erste Mal in Indien und machte eine Reise zu Sai Baba, Mutter Meera und zu Palmblattbibliotheken.

Mein Mann und ich entschieden uns einige Zeit nach dieser Reise, bevorzugt indischen Mädchen Schulbildung zu ermöglichen. Das war und ist nur machbar, weil die Familien, die wir das Glück hatten zu treffen, absolut vertrauenswürdig sind und uns mehr als Mama und Dada sehen als als zahlenden Verein.


 


Nur mit Hilfe dieser beiden Familien ist das Projekt "Indische Mädchen in die Schule" überhaupt möglich. Auch deswegen ist es uns wichtig, dass wir diese Familien als unseren wichtigsten Kontakt zwischen den Patenkindern und uns durch ihr hartes Leben begleiten. Nahezu jährlich fliegen wir nach Indien, was mit einem Jahresurlaub wenig zu tun hat.

Als wir die ersten Hilfen von Spendern bekamen, gründeten wir den Verein, der als gemeinnützig anerkannt ist (siehe Download Finanzamt). Wir stellen unseren Spendern und Mitgliedern steuerrelevante Spendenquittungen aus. 

Da die jährlich zu zahlenden Schulgelder für uns mitunter eine Herausforderung darstellen und wir auch nicht mehr die Jüngsten sind, sind wir dankbar für jeden Euro, der uns dabei hilft, und vielleicht sogar weiteren Mädchen Schulbildung ermöglicht. Wir freuen uns, wenn wir mit relativ wenig Geld so viel bewegen können. Und wir freuen uns, wenn andere Menschen auch Freude daran haben, uns dabei zu unterstützen. Der größte Anteil der Schulgelder kommt immer noch aus unseren eigenen Spenden an den Verein. Schon von daher können Sie sicher sein, dass Ihr Geld dort ankommt, wo Sie wünschen, dass es ankommen soll. 

Unser neuestes Projekt innerhalb unserer Vereinsaktivitäten ist Mahesh. Mahesh ist der Älteste mit jetzt 17 Jahren und kann hier in München eine Ausbildung zum Elektroniker machen. Sie erfahren den aktuellen Stand unter "Tagebuch".

Es gibt mehrere Möglichkeiten uns zu helfen. Wenn Sie Lust haben, lesen Sie ein bisschen weiter und Sie finden vielleicht Ihren Weg, uns und die Mädchen zu begleiten.

Vielen Dank, namaste,
Ursula Vogt

Ursula Vogt




 
 
Counter gratis